· 

Wie bin ich DJ geworden?

Heute möchte ich euch mal einen kleinen Einblick zu mir und zu der Entstehung meiner Liebe zur Musik und dem Auflegen als DJ geben.

 

Angefangen hat alles mit meiner frühen Leidenschaft für die Band Depeche Mode.

Schon als 9 Jähriger habe ich mir über meinen "Discman" ( ja so etwas hat heute keiner mehr), die Tracks der Band angehört. Am laufenden Band liefen die Songs der drei Jungs aus England bei mir auf CD. 

Als ich dann die ersten Live Konzerte der Band gesehen habe, war ich buchstäblich begeistert. Eine Bühnenshow und Performance die einzigartig ist.

Ab diesem Zeitpunkt wurde mein Wunsch immer größer, irgendwann auch die Menschen mit Musik so begeistern zu können.

Das DJ sein und "auflegen" war für mich auch schon immer eine Kunst und ich wollte diese Kunst auch lernen.

So holte ich mir 2007 meine ersten Plattenspieler und fing an fleißig zu üben. Die ersten Schallplatten habe ich heute noch. Zwar nur als Deko an meinem Arbeitsplatz, aber diese sind tolle Erinnerungen an meine ersten Berührungen mit der Musik.

Zu dieser Zeit hatte ich einen guten Kumpel, der genau so verrückt danach war.

So fingen wir aus Lust und Laune an, bei einem kleinen Internetradio Musik zu mixen und das Ganze nebenbei zu moderieren.

So konnte ich die erste Luft "schnuppern", wenn Leute meiner Musik zuhören.

 

Diese Begeisterung für die Musik habe ich nie verloren. Es wurde zwar einige Jahre ruhiger und so fing ich erst 2013 wieder aktiv an, mich mit der Musik zu beschäftigen und Zuhause im heimischen Wohnzimmer Musik zu mixen.

 

Bis 2016 habe ich das Ganze nur als sogenannter "Bedroom DJ" ausgeführt. Zuhause auflegen, ohne Publikum und ohne "Live" Gefühl.

Ich wollte aber mehr und meine damalige Freundin hat das gespürt und Sie hat mir regelrecht in den Hintern getreten, mein Talent doch einfach mal nach draußen zu bringen. Talent? Ich dachte nicht wirklich das Sie das Ganze ernst meint. 

Sie hat mich motiviert es einfach auszuprobieren.

2016 lebte ich einige Monate in Thüringen und ich habe mein Glück einfach versucht und habe in einem kleinen Club nach einem Gig gefragt.

Vier Wochen später war es dann endlich soweit.

Ich durfte vor Publikum mein DJ Set spielen. Die Leute tanzten und es war ein grandioses Gefühl zu spüren wie die Leute zu meiner Musik tanzten, feierten und einfach Spaß hatten.

Danach wollte ich einfach mehr und ich habe meine Orientierung gefunden.

 

Ich erstellte meine eigene Facebookseite, meldete ein Gewerbe beim zuständigen Gewerbeamt an und kümmerte mich um weitere Aufträge.

 

Ich wollte als Event DJ für Hochzeiten, Geburtstage und viele andere Events Fuß fassen.

 

Mittlerweile habe ich über 60 Events absolviert, viele Brautpaare an ihrem besonderen Tag begleitet, einfach die unterschiedlichsten Events erlebt.

Dabei habe ich viele unterschiedliche Orte in Deutschland kennen gelernt, von Bayern im Süden bis hin zur Küste auf Norderney.

 

Stetig erweitere ich meinen Service, meine Technik und mein Marketing, um euch das bestmögliche Angebot bieten zu können.

 

Ich bedanke mich bei allen Partnern, Kunden und Brautpaare, welche mir schon ihr Vertrauen geschenkt haben.

 

Es ist immer ein wunderbares Gefühl ein wichtiger Teil auf diesen Events zu sein und die Leute zum feiern zu bringen.

 

Ich bereue keinen Tag mich für diesen Weg entschieden zu haben.

 

Musikalische Grüße

Euer DJ Nari - Event DJ

MUSIC FOR EVERYBODY